Ferdinand Hodler in Bonn / James Rosenquist oder Tintoretto in Köln

Mercredi, 17 janvier, 2018 - 07:00
 
Wir schlagen Ihnen einen eintägigen Ausflug ins nahe Deutschland vor, und zwar nach Bonn und Köln, wo Sie die Möglichkeit haben werden, an einem Tag zwei Ausstellungen sehr namhafter Künstlern besuchen zu können : Ferdinand Hodler - Maler der Frühen Moderne (Bundeskunsthalle Bonn), sowie James Rosenquist. Zwei unterschiedliche Epochen und Welten (Museum Ludwig Köln) ODER Tintoretto - A Star was born (Wallraf-Richartz-Museum Köln).
 
Die Führung der Hodler-Ausstellung in Bonn wird mit einem deutschsprachigen Führer stattfinden, anschliessend ist ein gemeinsames Mittagessen vorgesehen, danach Abfahrt nach Köln wo Sie am Nachmittag die James-Rosenquist Ausstellung frei besuchen können oder an einer geführten Besichtigung in deutscher Sprache der Ausstellung Tintoretto - A star was born im Wallraf-Richartz-Museum teilnehmen können. 
 
Ferdinand Hodler (1853–1918) ist einer der erfolgreichsten Künstler des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts und zählte in den Augen seiner Zeitgenossen zu den wichtigsten Malern der Moderne. Seit der letzten großen monografischen Ausstellung 1999/2000 in München und Wuppertal ist Hodlers Œuvre nicht mehr umfassend in Deutschland gezeigt worden. Die Ausstellung in Bonn gibt die Gelegenheit, andere Schwerpunkte zu setzen und Werke zu präsentieren, die lange nicht mehr oder noch nie in Deutschland zu sehen waren.
 

WICHTIG : Ausstellungen in Köln : bitte im Anmeldeformular angeben an welcher Besichtigung Sie teilnehmen möchten.

Museum Ludwig Köln : James Rosenquist - Eintauchen ins Bild - Freie Besichtigung

Mit der groß an­gelegten Ausstel­lung von James Rosen­quist (1933–2017) stellt das Mu­se­um Lud­wig die Werke die­s­es be­deu­ten­den Kün­stlers der amerikanischen Pop Art dezi­diert im Kon­text ihr­er kul­turellen, sozialen und poli­tischen Di­men­sion vor. In der Zusam­men­schau mit teil­weise noch nicht öf­fentlich präsen­tierten Archivun­ter­la­gen, vom Kün­stler als Quel­len­ma­te­rial bezeich­neten Col­la­gen und vielen der zu­grunde lie­gen­den Orig­i­nalanzei­gen aus al­ten Life-Mag­azi­nen wird ein his­torisch­er Kos­mos er­schlossen. Denn die Bildfin­d­un­gen von James Rosen­quist re­sul­tierten in großem Maße aus seinem aus­ge­sproch­e­nen In­teresse an den ge­sellschaftlichen und poli­tischen Ereig­nis­sen sein­er Zeit.

Wallraf-Richartz-Museum Köln : Tintoretto - A Star was Born - Geführte Besichtigung

Mit „Tintoretto – A Star was Born“ startet das Wallraf den internationalen Reigen von hochkarätigen Ausstellungen zum 500. Geburtstag des Malers Jacopo Tintoretto. In seiner großen Sonderschau widmet sich die Kölner Gemäldegalerie erstmals dem faszinierenden Frühwerk des italienischen Meisters, der zu den produktivsten und einflussreichsten Künstlern aller Zeiten gehört. Zahlreiche kostbare Leihgaben aus den großen Museen der Welt (Amsterdam, Budapest, London, Madrid, Mailand, Rom, Venedig, Washington, Wien u.a.m.) wurden aus diesem Anlass dem Wallraf anvertraut. Die Kölner Jubiläumsschau läuft bis zum 28. Januar 2018 und ist anschließend im ältesten Museum Frankreichs zu Gast, dem Musée du Luxembourg in Paris.

Informationen zur Fahrt :

Abfahrt am Parking P+R Bouillon, 61, rue de Bouillon in Luxembourg (Hollerich), nahe der Autobahn Luxembourg-Esch-Alzette. 

Sie werden die Möglichkeit haben, Ihr Fahrzeug im überdachten Parkhaus, das während 24 Stunden gebührenfrei ist, zu lassen und dort aus zum aussen wartenden Bus zu gelangen.

  • Treffen um 07.00
  • Abfahrt nach Bonn um 07.15
  • Besuch der Ausstellung und anschliessendes Mittagessen
  • Abfahrt von Bonn nach Köln um 14.15.
  • Abfahrt von Köln nach Luxemburg um 17.00.
  • Ankunft in Luxemburg gegen 20.00.

Romain Poos hatte die Amis des Musées bei dieser Tagesreise begleitet.

Foto : Ferdinand Hodler : Das Jungfraumassiv von Mürren aus - 1911 - Öl auf Leinwand - © Museum Oskar Reinhart - Foto: SIK-ISEA, Zürich (Philipp Hitz)

Der Preis für diese Tagesreise, inbegriffen Hin- und Rückfahrt, Eintrittskarten, Führung und Mittagessen beträgt 190 Eur pro Person.

Amis des Musées IBAN LU07 1111 0547 9082 00000 / code BIC: CCPLLULL.